Uriges Nachtquartier

Das „Boofen“ gehört zu den uralten Traditionen in der Sächsischen Schweiz. Doch gerade um das so genannte „Frei-Übernachten“ unter den Felsüberhängen gab es nach der Wende jahrelange, heftige Diskussionen zwischen Bergsteigern und Nationalparkverwaltung. Der Kompromiss sieht so aus: Boofen ist nur noch in amtlich genehmigten Freiübernachtungs-Stellen gestattet, das Feuern gar nicht mehr… Unsereiner behilft sich mit den sinnbildlichen 3 Teelichtern und stellt fest: Es ist auch so noch ein wunderschönes Naturerlebnis, im stillen Sandstein eine Tütensuppe zu kochen und Wein aus Plastikbechern zu trinken… Mehr braucht der Seelenfrieden manchmal nicht.

Dass wir zu denen gehören, die sich im Gebirge zu benehmen wissen, versteht sich von selbst.

Video

Ausschnitt aus dem Kapitel

„Uriges Nachtquartier“


Länge: 1:19

7

                             Kontakt

                          Impressum

                              AGB

       Die Idee

      Das Team

        Presse

       Die Filme

     Bestellung

     Gästebuch